Aktuell

Wie kommt Spannung in eine Geschichte?

Workshop Storytelling in der Kreativwirtschaft, 16. Oktober, 10 Uhr, im Degginger

Nach langer Corona-Zwangspause startet die Reihe von Workshops für Kreative im Degginger wieder. Los gehts am Samstag, 16. Oktober, um 10 Uhr mit „Storytelling – so kommt Spannung in die Geschichten von Autoren und Filmemachern“.

„Wer liest schon gerne eine langweilige Geschichte?“, fragt der Referent des Tages, der Regensburger Autor Rolf Stemmle. Er wird den Teilnehmern zunächst Grundlegendes zu den Themen Erzählperspektive und Konflikt vermitteln. Anschließend zeigt Stemmle, wie man eine spannungsvolle Handlung entwickelt. Die Inhalte werden in Diskussionen und praktischen Übungen vertieft. 

Das Kursangebot richtet sich an alle, die schon lange eine Shortstory, ein Drehbuch oder einen Roman schreiben wollten, aber nach wenigen Seiten steckengeblieben sind. Es eignet sich in gleicher Weise für alle, die interessante Inhalte rund um ihre Firma, in der Produktwerbung oder Pressearbeit schaffen wollen.

Rolf Stemmle ist Autor von Erzählungen, Romanen und Theaterstücken. Er arbeitet eng mit dem Filmemacher Erik Grun zusammen.

Den Workshop bieten der Verein Forum Kreativwirtschaft und des Clustermanagements der Stadt gemeinsam am Samstag, 16. Oktober von 10 bis 15 Uhr im Degginger, Wahlenstraße 17, an. Die Teilnahme kostet 80 Euro, für Vereinsmitglieder 40 Euro. Es gilt die 3G-Regel, der zufolge die Teilnehmer am Veranstaltungstag nachweisen müssen, geimpft, genesen oder frisch getestet zu sein. Anmeldung erforderlich unter www.forum-kreativwirtschaft.de/kalender.