Forum Kreativwirtschaft

Vortrag zur Künstlersozialkasse

Am 24. Oktober informiert das Forum Kreativwirtschaft bei seiner Reihe „Recht so!“ im Degginger

In der Reihe „Recht so!“ informiert das Forum Kreativwirtschaft e.V. am 24. Oktober über die Künstlersozialversicherung. Als Referent kommt aus München Fred Janssen. Er arbeitet bei der Künstlersozialkasse im Bereich Beratung und Öffentlichkeitsarbeit.

Interessant ist der Abend sowohl für freiberufliche Kreative als auch für deren Auftraggeber. Kaufen Auftraggeber bei Freiberuflern Leistungen ein, müssen sie über das Honorar hinaus eine Abgabe an die Künstlersozialkasse leisten. Denn mit der Künstlersozialversicherung sind seit 1983 selbstständige Künstler und Publizisten in den Schutz der gesetzlichen Sozialversicherung einbezogen. Besonderheit dieses Modells ist, dass die Versicherten, obwohl freiberuflich tätig, nur etwa die Hälfte ihrer Beiträge selbst zu tragen haben und damit so günstig gestellt sind wie Arbeitnehmer. Die andere Beitragshälfte kommt von den Auftraggebern sowie aus einem Bundeszuschuss. Der Abend hält Informationen für beide Seiten bereit. Kreative Freiberufler erfahren Details zum Versicherungsschutz, zur Beitragshöhe und zu Gestaltungsmöglichkeiten, Auftraggeber unter anderem zur Bemessungsgrundlage und zu Aufzeichnungspflichten.

Der Vortrag „Recht so! Künstlersozialversicherung und Künstlersozialabgabe“ beginnt am Dienstag, 24. Oktober, um 17 Uhr im Kreativtreffpunkt „Degginger“, Wahlenstraße 17. Der Eintritt ist frei.


Weitere Infos: www.forum-kreativwirtschaft.de