Forum Kreativwirtschaft

Noch mehr Kooperation im Kreativcluster

Netzwerkabend am 10. Oktober um 19 Uhr im Degginger

Aktuelle Infos aus der Regensburger Kreativwirtschaft und viele neue Kontakte: Das bietet das monatliche Netzwerktreffen der Kreativen am 10. Oktober um 19 Uhr im Degginger. Sonst regelmäßig am ersten Dienstag im Monat verschiebt sich die Veranstaltung im Oktober wegen des Tags der Deutschen Einheit um eine Woche. In den Mittelpunkt stellen das Clustermanagement und der Verein Forum Kreativwirtschaft (FK) eine Kooperationsbörse, die durch Vernetzung mehr Ideen und mehr Wertschöpfung in der Kreativbranche schaffen soll.

Wirtschaftsclusters wollen durch die Bündelung von Unternehmen, Bildungsträgern und öffentlichen Akteuren Mehrwert für die Firmen in Cluster, einen höheren Innovationsgrad und ein besseres Angebot für die Kunden der Branche erzeugen. Im Kern steht die Vernetzung innerhalb des Segments. Es finden sich Partner, die gemeinsam Kreativdienstleitungen und -produkte anbieten, die sie jeweils alleine nicht hätten umsetzen können. Unter anderem diesen Zweck verfolgt der Netzwerkabend und betont ihn im Oktober mit der Kooperationsbörse. Live auf der Bühne sollen sich neue Partnerschaften finden.

Außerdem stellt der Abend aktuelle Projekte vor. Zum Beispiel den neuen Pop-Up-Store „Arts & Crafts“ in Stadtamhof, für den sich neun Kunsthandwerkerinnen bis Jahresende zusammengeschlossen haben. Das Forum Kreativwirtschaft präsentiert sein breites Veranstaltungsangebot mit weiteren Bausteinen einer Workshopreihe zum Business Development am 28. Oktober und 25. November, Angeboten zu juristischen Themen wie der Künstlersozialversicherung am 24. Oktober und zum Auftreten in Präsentationssituationen am 2. Dezember.

Die Moderation übernehmen Christian Omonsky vom Forum Kreativwirtschaft und Clustermanager Sebastian Knopp. Bei Livemusik klingt der Abend aus. Der Eintritt ist frei, Beginn ist am Dienstag, 10. Oktober, um 19 Uhr im Degginger, Wahlenstraße 17. Der Abend ist für alle Interessierte offen, egal ob Studierende, Selbstständige, Existenzgründer oder Unternehmer.


Weitere Infos:
www.forum-kreativwirtschaft.de