faust | omonsky kommunikation

Neu: Das große VKKK-Wimmelbuch

Ein lehrreicher und bunter Einblick in die Arbeit des Vereins / Produziert von faust | omonsky kommunikation

Der VKKK Ostbayern e.V. finanziert seine Arbeit zugunsten krebskranker Kinder ausschließlich aus Spenden. „Dazu sind wir ständig auf der Suche nach kreativen, frischen Ideen“, sagt Irmgard Scherübl, 1. Vorsitzende des Vereins. Noch im Dezember wird die jüngste Idee in den Buchhandel kommen: das große VKKK-Wimmelbuch. Auf 14 großformatigen, bunten Seiten lässt es Kinder sowie deren Eltern und Verwandte in die vielfältigen Aufgaben des VKKK eintauchen. „Der Reinerlös aus dem Verkauf kommt unserem neuesten Projekt, dem Nachsorgezentrum, zugute“, so Scherübl.

Über 20 Spender und Sponsoren

Dass der Verkaufserlös hoch ausfällt, verdankt der VKKK über 20 Spendern und Sponsoren, die schon im Vorfeld weit über die Hälfte der Produktions- und Druckkosten des Wimmelbuchs übernommen haben. „Allen voran danken wir unserem Hauptunterstützer bei dem Projekt, dem Verein Läufer gegen Krebs“, sagt die Vorsitzende. In vierstelliger Höhe beteiligt haben sich außerdem die Krones AG, die Luftballon-Stiftung von Gabriele Mehner-Mack, die Sparkasse Regensburg, die HISTA Bachner Elektro GmbH, die Tahedl Dach- und Wand GmbH sowie Elektro Weigl.

„Alle Unterstützer tragen gemeinsam unsere Arbeit für krebskranke Kinder und deren Familien in die Öffentlichkeit“, betont Scherübl. Sie betrachtet das Wimmelbuch als sympathischen Botschafter für die Leistungen des Vereins. Beim gemeinsamen Anschauen eines Wimmelbuchs bleiben viele Fragen der Kinder offen. Das bringt die Erwachsenen, die mit ins Buch schauen, dazu, sich mit dem VKKK zu beschäftigen, um die Fragen der Kinder zu beantworten. „Und zwar wieder und wieder“, wie Scherübl als ehemaligen Kindergartenleiterin weiß. „Kinder beschäftigen sich sehr ausführlich mit Bilderbüchern, die ihnen gefallen.“

Bunte Geschichten aus der Arbeit des VKKK

Wimmelbücher haben ihren Namen, weil sie mit vielen netten, spannenden und charakteristischen Szenen Themen und Zusammenhänge erklären. So gibt es auch im großen VKKK-Wimmelbuch jede Menge zu entdecken. Die Seiten sind prall gefüllt mit Szenen aus dem Alltag des Vereins. Es beginnt mit dem Geschehen rund um die Kinder-Uniklinik, wo die Regenbogenradler vorfahren oder der Martinsumzug über die Gänge läuft. Es folgt eine Doppelseite rund ums Elternhaus mit Spendenübergabe, Osternestsuche sowie der Arbeit im Büro. Der 2021 eingeweihte Therapie-Spielgarten wimmelt vor bunten Szenen auf den Spielgeräten. Arbeiter legen nur noch letzte Hand an. Nicht fehlen dürfen die vielfältigen Benefizaktionen wir das Promi-Fußballturnier Kicken für Kids sowie Fahrten, Reisen und Ausflügen des Vereins mit den betreuten Familien.

Nachsorgezentrum: Nach dem Krebs zurück ins normale Leben

Das Nachsorgezentrum, dessen Bau voraussichtlich 2023 im Norden der Gemeinde Zeitlarn startet, ist im Buch schon fast fertig. „Vor allem dafür sammeln wir momentan intensiv Spenden“, sagt Günther Lindner, im VKKK-Vorstand Leiter für das Projekt. Nach momentaner Planung belaufen sich die Baukosten auf rund 4,7 Millionen Euro. „Vom Krebs geheilt, heißt noch lange nicht gesund“, so Lindner. Operationen, Chemotherapie und Bestrahlungen belasten die Körper der kleinen Patienten. Ist der Krebs besiegt, müssen die Behandlungsfolgen heilen. „Außerdem reißt die Erkrankung die Kinder und ihre ganze Familie über Monate komplett aus dem Alltag“, sagt der VKKK-Vorstand. Im Nachsorgezentrum sollen die Familien Gelegenheit bekommen, sich von all dem zu erholen uns Schritt für Schritt ins normale Leben zurückzufinden.

Momentan steht das Spendenbarometer für das Projekt bei rund 3,5 Millionen Euro. Allein die Stiftung Sternstunden des Bayerischen Rundfunks hat 1,5 Millionen Euro zugesagt. „Doch wir benötigen jeden Euro für diese wichtige Einrichtung“, wirbt Lindner. Er lädt ein, gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit das VKKK-Wimmelbuch zu kaufen. „Sie erwerben damit ein schönes, sinnvolles Geschenk und engagieren sich gleichzeitig für krebskranke Kinder.“

Die Idee eines Benefiz-Wimmelbuchs hatte Christian Omonsky von der Regensburger Agentur faust | omonsky kommunikation an den VKKK herangetragen. Er hat sich auch um Konzept, Text und Produktion gekümmert. Die liebevoll gezeichneten Illustrationen stammen von einem Grafikerteam um Sebastian Franz, der in Wien lebt. Das großformatige Buch mit Maßen von 26,0 auf 37,5 Zentimetern ist als Pappbilderbuch auf dicken Karton gedruckt. Alle verwendeten Materialen entsprechen gängigen Vorschriften für die Sicherheit von Spielzeug und sind nachhaltig hergestellt.

Jetzt vorbestellen / Bücher auf Kommission verkaufen

Verfügbar ist das Buch für 18,90 Euro noch im Dezember im Buchhandel. Bestellungen nimmt der VKKK unter info(at)vkkk-ostbayern.de und
Telefon 0941 299075 ab sofort entgegen. „Wer einen Laden hat und den Verkauf unterstützen möchte kann bei uns Exemplare auf Kommission bestellen“, lädt Irmgard Scherübl ein.

Das große VKKK-Wimmelbuch


ISBN: 978-3-00-073744-2
14 großformatige Seiten mit den Maßen 26,0 x 37,5 cm
produziert als Papp-Bilderbuch auf Karton, 360 g/m2
4-farbiger Druck mit Schutzlack
Papp-Bilderbuch-Integralbindung, 2 gerundete Ecken
gebundener Laden-Verkaufspreis: 18,90 Euro