Regensburger Orthopädengemeinschaft

Hilfe für den strapazierten Rücken

Patienten-Information der Regensburger OrthopädenGemeinschaft am 9. November

 

Mobil und gesund jede Lebensphase genießen. Bei vielen Menschen scheitert dieser Traum am Rücken. Was dem Kreuz im Lauf des Lebens zusetzt und wie sich Schäden behandeln lassen, erläutern Ärzte der Regensburger OrthopädenGemeinschaft und des Krankenhauses Barmherzige Brüder in ihrer siebten gemeinsamen Informationsveranstaltung für Patienten. Dazu laden sie alle Interessierten am Mittwoch, 9. November, um 18 Uhr in den Neuen Hörsaal des Krankenhauses ein. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

„Etwa 85 Prozent der Bevölkerung westlicher Industriestaaten leiden mindestens einmal in ihrem Leben an schweren Rückenschmerzen“, sagt Dr. Christoph Pilhofer. Unter dem Titel „So funktioniert das Kreuz“ wird er auf der Info-Veranstaltung erklären, warum die Wirbelsäule so anfällig für Probleme ist, und welche Beschwerden am häufigsten auftreten. Mit einem Krankheitsbild, unter dem vor allem ältere Patienten oft leiden, beschäftigt sich Dr. Peter Daum. Er erläutert Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten der Spinalkanalstenose. Dabei verengt sich der Wirbelkanal, so dass ein Druck auf die Nerven entstehen kann. Wenn das passiert und konservative Methoden keine Besserung bewirken, ist es möglich, die einengenden Knochenteile in einer Operation abzutragen. Wie die Ärzte dabei vorgehen, schildert Dr. Adolf Müller, Chefarzt der Klinik für Neurochirurgie am Krankenhaus Barmherzige Brüder. In den meisten Fällen lassen sich Rückenbeschwerden jedoch ohne Operation in den Griff bekommen. Auch alternative Heilverfahren, wie die Akupunktur, haben sich vielfach bewährt. Dr. Helmut Biller zeigt auf, welche Methoden bei Rückenbeschwerden zur Verfügung stehen und wie sie wirken.
Im Anschluss an die Vorträge beantworten die Experten Fragen aus dem Publikum.

Die Regensburger OrthopädenGemeinschaft ist ein Zusammenschluss von 13 Orthopäden und Fachärzten für Physikalische und Rehabilitative Medizin in neun Praxen aus Regensburg und der näheren Umgebung. Sie repräsentiert eine einheitliche Marke für fachärztliche Kompetenz im Bereich konservative Orthopädie. Jede Praxis arbeitet eigenständig und sichert die ärztliche Versorgung in unmittelbarer Nähe.