Aktuell

#digit-R Nr. 6: Die Macht der Großen

Wie abhängig ist die Digitalisierung von wenigen marktbeherrschenden Anbietern? / Online-Premiere

Die 6. Auflage der Veranstaltungsreihe #digit-R trotz der aktuellen Absage-Flut. Statt die Gäste am angestammten Ort im Degginger zusammenzuholen, kommt #digit-R am Montag, 18. Mai, um 19 Uhr online in die Wohnzimmer. Mit Google, Apple, Facebook, Amazon und Microsoft bestimmen fünf Konzerne von der US-Westküste weite Teile der Digitalisierung. Der Abend untersucht „Die Macht der Großen“ und fragt, wie abhängig andere Unternehmen und jeder Einzelne von diesen marktbeherrschenden Anbietern ist.

2018 lief laut dem Handelsverband Deutschland knapp die Hälfte des Umsatzes beim Onlineshopping über Amazon. Der Onlinedienst Netmarketshare weist aus, dass weltweit auf rund 85 Prozent der Computer mit Internetanschluss das Microsoft-Betriebssystem Windows installiert ist. Bei der Online-Suche beträgt der Marktanteil von Google über 70 Prozent, bei der Suche auf Mobilgeräten sogar über 90 Prozent. Facebook gibt an, dass seine verschiedenen Social-Media-Angebote monatlich rund 2,5 Milliarden Menschen weltweit nutzen. Microsoft, Apple, Amazon und die Google-Mutter Alphabet sind in dieser Reihenfolge im April 2020 die wertvollsten Unternehmen der Welt. Facebook folgt auf Platz sechs.

Prof. Dr. Wolfgang Dorner, Leiter des Instituts für Angewandte Informatik an der Technischen Hochschule Deggendorf, zeigt auf, welche Konsequenzen die Machtkonzentration einiger weniger für die Digitalisierung und digitale Geschäftsmodelle hat. Kay Mantzel, Experience Lead bei Microsoft Deutschland, stellt dar, wie Microsoft vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen seine weltweite Rolle einordnet. Benedikt Friedrich von der Regensburger Agentur Solutionsforweb erklärt, wie er seine Kunden durch die Digitalisierung lotst.Thema im anschließenden Podiumsgespräch wird auch sein, welchen Einfluss die stark gestiegene Nachfrage nach digitalen Dienstleistungen durch Corona aktuell hat. Zum Abschluss besteht für Referenten und Gäste Gelegenheit zum zwanglosen Online-Netzwerken.

Die Referenten wie auch Moderator Christian Omonsky von faust | omonsky kommunikation schalten sich aus ihren Wohnzimmern und Büros zu #digit-R zusammen.

Um als Gast teilzunehmen, ist eine Anmeldung unter www.digit-r.de erforderlich. Mit der Anmeldebestätigung erhalten die Besucher ihre Zugangsdaten zur Online-Ausgabe von #digit-R. Schnell sein lohnt sich, denn den ersten 50 Angemeldeten schickt die R-KOM als Veranstalter ein Netzwerkpäckchen mit Getränk und Knabberzeug nachhause.


Weitere Informationen und Anmeldung: www.digit-r.de  


Auf Facebook: www.facebook.com/events/308268473477365/