RE/MAX

6. Regensburger Immobilien-Marktbericht

RE/MAX sieht uneinheitliche Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt / Expertenwissen aufbereitet von faust | omonsky kommunikation

RE/MAX in Regensburg sieht aktuell uneinheitliche Entwicklungen auf dem Immobilienmarkt der Domstadt. Auf der einen Seite haben die Wohnungspreise gerade im Neubau stärker zugelegt als in den Vorjahren. Auf der anderen Seite bleiben die Indikatoren bestehen, die auf eine Marktnormalisierung hindeuten. Regensburgs Planungsreferentin Christine Schimpfermann empfindet als größte Herausforderung, in kurzer Zeit mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Nachzulesen ist die Analyse im 6. Regensburger Immobilien-Marktbericht, der Mitte Juli erschienen ist.

faust | omonsky kommunikation begleitet das Regensburger Büro des internationalen RE/MAX-Netzwerks seit 2012 bei der Erstellung des Immobilien-Marktberichts. Die Agentur bereitet die Expertise der rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Büros zusammen mit unabhängig erhobenen Marktdaten und statistischen Daten aus öffentlichen Quellen zu einem kompakten, verständlichen und leicht lesbaren Bericht auf. In einer Auflage von 90.000 Exemplaren wird das achtseitige Heft als Beilage in der Mittelbayerischen Zeitung und im IHK-Magazin „Wirtschaft konkret“ verbreitet. RE/MAX beliefert Kunden, Geschäftspartner und mit dem Immobilienmarkt verbundene Ansprechpartner direkt.


Alle Ausgaben des Regensburger Immobilien-Marktberichts finden Sie hier
.