Forum Kreativwirtschaft

Premiere: Netzwerkdienstag als Livestream

Veranstaltung der Kreativwirtschaft am 12. Mai um 19 Uhr

Der Netzwerkdienstag der Kreativwirtschaft kommt am 12. Mai um 19 Uhr zum ersten Mal als Livestream aus dem Degginger. Auf dem Programm stehen unter anderem viele Anregungen rund um digitales Arbeiten von zuhause und digitale Interaktion in Teams. Der Livestream wird ab 18.50 Uhr unter www.netzwerkdienstag.dams-fahrner.de übertragen. Parallel läuft er bei Facebook.

An dem Abend stellt sich das Regensburger Trainerteam „ÖHA! Neues Arbeiten“ vor, das auch schon vor dem Corona-Ausbruch neue digitale und agile Werkzeuge sowie Arbeits- und Organisationsformen in die Firmen der Region gebracht hat.

Die Altstadtkaufleute Heiko Rehorik und Ulrich Dombrowsky berichten, was sie mit ihren Läden während des Corona-Shutdowns über digitale Geschäftsmodelle und analoge Lieferdienste gelernt haben.

Lara Helmig von Donauevents erklärt das Konzept für virtuelle Liveevents, das ihre Agentur zusammen mit den Veranstaltungstechnikern von der dams.fahrner GmbH entwickelt hat. Dass es funktioniert, wird der Netzwerkdienstag beweisen, denn er läuft über genau diese virtuelle Veranstaltungsplattform.

Wie sich die Corona-Krise für Unternehmen zur Freisetzung von Kreativität und Nähe trotz social Distancing nutzen lässt, stellen Franziska Neidhart und Heike Bastubbe von der movente GmbH vor.

Über die aktuellen politischen Entwicklungen rund um die Kultur- und Kreativwirtschaft in Bayern berichten Carola Kupfer, Präsidentin des Bayerischen Landesverbands der Kultur- und Kreativwirtschaft (BLVKK), sowie Jürgen Enninger, Leiter Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt München. Thema dabei ist auch die Ausgestaltung der wirtschaftlichen Hilfen für Freelancer, Soloselbstständige und Künstler, die der BLVKK jüngst massiv als falsch zugeschnitten kritisiert hat.

Wie auch sonst vor Ort im Degginger umrahmt Livemusik den Netzwerkdienstag. Andreas Januschke greift in die Saiten seiner Gitarre und erzählt auch gleich von seinem Programm Fingerfux Online, das Gitarrenunterricht über den Computer nachhause bringt.

Die Moderation übernimmt Clemens Rudolph vom Verein Forum Kreativwirtschaft zusammen mit dem Clustermanager Kreativwirtschaft der Stadt Regensburg, Sebastian Knopp.


www.forum-kreativwirtschaft.de